Bericht der Senioren AG vom 13.02.2018

Senioren AG IG BCE Ortsgruppe Arnsberg

Bericht der Senioren AG vom 13.02.2018

Folgende Themen gab es:

  • Versicherungen / Altersarmut
  • Zusatzbeiträge Krankenkasse
  • Digitalisierung / Verlust von Arbeitsplätzen, soziale Absicherung
  • Firmenverkäufe, trotz schwarzer Zahlen
  • Seniorenfahrt

Versicherungen / Altersarmut

Presseberichte wie: „Versicherungen dürfen Gewinne behalten“ – „Ergo will 6 Millionen Policen loswerden“, sorgte für Verwirrung. Wegen der niedrigen Zinsen besteht die Gafahr, dass die Versicherer die Garantiezinsen nicht mehr erwirtschaften könnten. Nur !!!! Wie passt dann die Meldung dazu, dass der Versicherer für 6 Millionen alte Verträge einen Käufer sucht. Die Aussage: „Auch ein neuer Eigentümer müsste die Policen auszahlen.“ Wie das??? Kann der die Garantien einhalten?? Für Klarheit sorgte das nicht. Die Verbraucherzentrale soll wegen Hintergrund-Info angesprochen werden.

 

Zusatzbeiträge Krankenkassen

Hier sollen noch Infos besorgt werden.

 

Arbeitsplätze Digitalisierung

Immer noch gilt: Es sind bis zu 3,4 Millionen Arbeitsplätze gefährdet. Über die sozialen Folgen und die Absicherung der Menschen wird in der Politik zu wenig oder gar nicht gesprochen. Die Auswirkungen werden auch uns Senioren betreffen (Sozialkassen).

 

Firmenverkäufe trotz schwarzer Zahlen

Immer wieder ist in der Presse von Firmen zu lesen, die trotz schwarzer Zahlen verkauft werden. Leider zu oft an Ausländer, die sich oft nicht an deutsche Regeln halten. Sozialpläne, Mitbestimmung, Tarifverträge usw. interessieren sie nicht. Sie werden oft ohne wirtschaftliche Not dann später auch noch geschlossen und die Produktion ausgelagert. Das ist eine schleichende Deindustriealisierung. Hier ist es dringend erforderlich, Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

 

Seniorenfahrt

Darüber soll in der nächsten Sitzung gesprochen werden.

Die Senioren AG

Bericht der Senioren AG vom 09.01.2018

Senioren AG IG BCE Ortsgruppe Arnsberg

Bericht der Senioren AG vom 09.01.2018

Folgende Themen gab es:

1. Aussprache über Vorgehen in 2018

  • monatliche Sitzung oder alle 2 Monate
  • Dauer der Sitzung 1 oder 2 Stunden
  • Örtlichkeit
  • Themen = splitten in Betrieblich oder Allgemein

2. Vorschläge zum Punkt Verschiedenes in der nachfolgenden o.g. Sitzung

Zu 1.) Aussprache über 2018

Der Sachverhalt wurde ausführlich diskutiert. Kritik wurde über die Dauer der Treffen geübt. 1 Stunde sei zu wenig. Die Zeit reiche einfach nicht, um Problemthemen gründlich zu erörtern. Für 1 Stunde zu kommen lohne sich nicht. Anschließend wurde abgestimmt: Monatliches Treffen oder alle 2 Monate. Ergebnis: 6 für monatlich, 1 nein, 1 Enthaltung.

 

Zu 2.) Vorschläge zum Punkt Verschiedenes

Der Vorstand der OG soll angesprochen werden, das Seniorentreffen wieder auf 2 Stunden zu erhöhen.

Die Senioren AG

Berichte über Mitgliederversammlungen

IG BCE Ortsgruppe Arnsberg Mitgliederversammlung 2018

Die Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Arnsberg der IG BCE  fand am 28. Juni 2018 im Alten Backhaus in der Arnsberger Altstadt statt. Auch wenn von rund 800 geladenen Mitgliedern wie in der Vorjahren nur ca. 30 erschienen, war der Vorstand zufrieden mit der Veranstaltung. 

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Rohleder, gab es einen Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie die Pläne und Aussichten für das laufende und kommende Jahr.

Kassiererin Martina Westhoff hatte den Revisoren im Vorfeld eine tadellose Kassenführung präsentiert. Die Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern beschlossen.

Ein großer Erfolg war erneut das Grünkohlessen im Frühjahr und ist somit zu einer festen Veranstaltung der Ortsgruppe geworden und wird auch in den Folgejahren fortgeführt werden. Erstmals wird im Jahr 2018 ein Oktoberfest anstelle des Sommerfestes veranstaltet. Der Vorstand erhofft sich eine rege Teilnahme der Mitglieder.

Ein wichtiges Standbein ist neben der Mitgliederarbeit und der Jugendarbeit die Arbeit der Seniorenarbeitsgruppe. Sprecherin Sabine Jenke stellte die Arbeit der Arbeitsgruppe vor und präsentierte mit hohem Engagement arbeits- und gesellschaftspolitische Themen.

Derzeit prüft der Vorstand mögliche Bildungsveranstaltungen um die Mitglieder, sowie Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtgebiet Arnsberg zu interessanten Themen zu informieren.

12.07.2018 Der Vorstand


 

IG BCE Ortsgruppe Arnsberg Mitgliederversammlung 2017

Die IG BCE Ortsgruppe Arnsberg führte am 10.11.2017 ihre diesjährige Mitgliederversammlung durch. Eingeladen wurden ca. 800 Mitglieder in die Gaststätte „Zum Grünen Haus“ in Arnsberg um dort durch die Berichte des Bezirks Do-Ha vertreten durch den Bezirkssekretär Michael Nussbaum, des Vorsitzenden der Ortsgruppe Michael Rohleder, der Seniorenarbeitsgruppe von Sabine Jenke, der Kassiererin Martina Westhoff sowie der Revisoren vertreten durch Werner Merse über die Neuigkeiten, Tätigkeiten und die finanzielle Situation Auskunft zu erhalten.

Der Einladung folgten 34 Kolleginnen und Kollegen. Nach der Begrüßung um 18:00 Uhr, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit wurde im Anschluss der verstorbenen Mitglieder gedacht. Es wurde ausgiebig über die bis zum Versammlungstag durchgeführten Aktionen berichtet. Ebenfalls wurde auf die aktuellen Mitgliederstrukturen der Ortsgruppe eingegangen.

Nach der Entlastung des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung wurde noch unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes über diverse Themen gesprochen und diskutiert. Die Arbeit mit der Jugend und die der Senioren standen hier im Zentrum der Gespräche. Der Vorstand betonte noch einmal, dass die ehrenamtliche Arbeit des Vorstands und der Erfolg der Ortgruppe auf die Mitwirkung der Mitglieder basieren. Dieses äußerte sich schließlich in der Bitte des Vorstands an die Kolleginnen und Kollegen, sich rege an den angebotenen Aktionen zu beteiligen sowie auch kreativ durch Einbringen von Ideen und Vorschlägen die Ortsgruppe selber mitzugestalten.

Gegen 19:15 Uhr wurde die Mitgliederversammlung vom Vorsitzenden Michael Rohleder geschlossen.

Beim leckeren „Schnitzelbuffet“ und ein paar kühlen Getränken und informativen Gesprächen wurde der Abend ausklingen gelassen.

11.11.17 Der Vorstand


 

Bericht zur Mitgliederversammlung 2016

IG BCE Vorstand neu gewählt

Auch wenn sich der Vorstand der Ortsgruppe Arnsberg der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) eine höhere Beteiligung an der Mitgliederversammlung am Samstag, 29.10. gewünscht hätte, konnte der neue Vorstand für vier Jahre gewählt werden. Neben dem Rückblick des Vorsitzenden Michael Rohleder und dem Kassenbericht von Kassiererin Martina Westhoff gab Gewerkschaftssekretär Michael Nußbaum einen kurzen Bericht über Neuigkeiten aus dem Bezirk bevor er als Wahlleiter die Vorstandswahlen eröffnete. In ihren Ämtern klar bestätigt wurden Michael Rohleder als Vorsitzender, Matthias Bartels als stellvertretender Vorsitzender, Martina Westhoff als Kassiererin und Ralf Wiesehöfer als Schriftführer. Ebenso führen Torsten Naundorf, Sabine Jenke und Hans Neff Ihr Amt als Beisitzer weiterhin aus. Als neue Beisitzer wurden Daniel Mattern und Bernadette Schramma einstimmig in ihr Amt gewählt. Das Amt des Bildungsobmannes übernimmt Franz-Josef Ochs, das des stellvertretenen Bildungsobmannes Gisbert Pohl. Ganz besonders stolz ist die Ortsgruppe nach langer Zeit wieder einen aktiven Jugendleiter zu haben. Max Neubecker stellt sich der verantwortungsvollen Aufgabe der Jugendbetreuung. Wie in jedem Verein ist es von besonderer Wichtigkeit die Jugend zu stärken und zur Mitarbeit zu motivieren. Zum Abschluss der Wahlen wurden noch Werner Merse, Christoph Schulte, Kathrin Vollmer als Revisoren für die kommenden Kassenprüfungen gewählt. Der neu gestaltete Vorstand ist sich sicher, dass die Mitgliederaktionen, wie das Sommerfest, die Jubilarehrung, Bildungsveranstaltungen und natürlich Jugendveranstaltungen auch künftig Bestand haben können und weiter an Qualität gewinnen. Für das Grünkohlessen am 21. Januar 2017 im Wildwald Voßwinkel sind nur noch wenige Plätze frei.  Kontakt zur Ortsgruppe per Email unter „info@IGBCE-Arnsberg.de“. Weitere Informationen und Fotos zu den Veranstaltungen gibt es auf der Homepage „www.IGBCE-Arnsberg.de“.

dsc06719 dsc06712
dsc06710 dsc06717

Wechsel der Bezirksleitung

Bezirk Dortmund-Hagen

Wechsel der Bezirksleitung

Der Bezirksvorstand hat in seiner Sitzung am 26.10.2017 die Kollegin Birgit Biermann zur neuen Bezirksleiterin des Bezirkes Dortmund-Hagen gewählt.
Die Funktionsaufnahme erfolgt zum 01. Dezember 2017.


Birgit Biermann und Adi Siethoff

Birgit Biermann ist zurzeit stellvertretende Bezirksleiterin des IG BCE-Bezirkes Gelsenkirchen.

Die Neuwahl war erforderlich, da der bisherige Bezirksleiter Adi Siethoff eine neue Tätigkeit im Bereich der DMT – Gesellschaft für Lehre und Bildung wahrnehmen wird.

Birgit Biermann: „Meine berufliche Tätigkeit bei der IG BCE begann 2006 im Bezirk Dortmund unter dem Bezirksleiter Adi Siethoff. Nach meinem Einsatz im Rechtsschutz-Regionalbüro Westfalen und als stellvertretende Bezirksleiterin in Gelsenkirchen freue ich mich, in meinen „Heimat“-Bezirk zurückzukommen. Den neuen Herausforderungen sehe ich gespannt und motiviert entgegen.“

Ich wünsche Adi Siethoff für seine neue Aufgabe viel Bergmannsglück.


Der Bezirksvorstand mit dem ausscheidenden Bezirksleiter Adi Siethoff und der neu gewählten Bezirksleiterin Birgit Biermann