Bericht – Bildungsveranstaltung Digitalisierung

Digitalisierung – Fluch oder Segen. Industrie 4.0

Das war das Thema der Bildungsveranstaltung der IG BCE Ortsgruppe Arnsberg am 17. Januar im Bürgerbahnhof.

Lediglich 15 Teilnehmer fanden sich zu einem wichtigen Thema ein um den Ausführungen von DGB Dozent Achim Vanselow zu folgen und über die aktuelle Situation zu diskutieren. Die größte Sorge aller Arbeitnehmer ist selbstverständlich der Arbeitsplatzverlust bei einer Digitalisierung des Arbeitsplatzes. Doch welche Arbeitsplätze können überhaupt ersetzt werden? Technisch gesehen sicherlich die meisten. Betroffene sollten jedoch nicht gleich in Panik geraten, sondern versuchen aktiv mitzuwirken.

Wichtig ist besonders für Gewerkschaften und Betriebsräte die Dinge im Auge zu behalten und bei der Umsetzung in den Betrieben zur Seite zu stehen. Es bedeutet auch eine Chance Arbeitsbereiche einfacher zu gestalten, so dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer länger im Berufsleben bleiben können. Wichtig hierfür ist eine Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Betrieben. Das kann nur funktionieren, wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung eng zusammenarbeiten. Das muss das vorrangige Ziel sein. Der Versuch eine Änderung des Arbeitsplatzes zu verhindern könnte auch bedeuten, dass der betroffene Betrieb seine Wettbewerbsfähigkeit verliert.

Letztendlich ist die Digitalisierung nur ein weiterer Entwicklungsschritt. Begonnen bei der Erfindung des mechanischen Webstuhls über das Fließband, programmierbare Steuerungen ist bereits jetzt schon die Digitalisierung angekommen. Finanzmärkte, automatische Lagerhaltung, 3D Druck sind nur wenige Beispiele wo sie Einzug erhalten hat. Laut eine Studie des DGB bietet dafür besonders die Region Südwestfalen großes Potential. Fazit des Abends war, dass ein Weg der nicht zu verhindern ist aktiv mitgestaltet werden muss. Hierzu werden starke Betriebsräte Gewerkschaften aber ebenso die Gewerkschaftsmitglieder zur Mitbestimmung in den Betrieben benötigt.

Kommentare sind geschlossen.