Bericht der Senioren AG vom 13.02.2018

Senioren AG IG BCE Ortsgruppe Arnsberg

Bericht der Senioren AG vom 13.02.2018

Folgende Themen gab es:

  • Versicherungen / Altersarmut
  • Zusatzbeiträge Krankenkasse
  • Digitalisierung / Verlust von Arbeitsplätzen, soziale Absicherung
  • Firmenverkäufe, trotz schwarzer Zahlen
  • Seniorenfahrt

Versicherungen / Altersarmut

Presseberichte wie: „Versicherungen dürfen Gewinne behalten“ – „Ergo will 6 Millionen Policen loswerden“, sorgte für Verwirrung. Wegen der niedrigen Zinsen besteht die Gafahr, dass die Versicherer die Garantiezinsen nicht mehr erwirtschaften könnten. Nur !!!! Wie passt dann die Meldung dazu, dass der Versicherer für 6 Millionen alte Verträge einen Käufer sucht. Die Aussage: „Auch ein neuer Eigentümer müsste die Policen auszahlen.“ Wie das??? Kann der die Garantien einhalten?? Für Klarheit sorgte das nicht. Die Verbraucherzentrale soll wegen Hintergrund-Info angesprochen werden.

 

Zusatzbeiträge Krankenkassen

Hier sollen noch Infos besorgt werden.

 

Arbeitsplätze Digitalisierung

Immer noch gilt: Es sind bis zu 3,4 Millionen Arbeitsplätze gefährdet. Über die sozialen Folgen und die Absicherung der Menschen wird in der Politik zu wenig oder gar nicht gesprochen. Die Auswirkungen werden auch uns Senioren betreffen (Sozialkassen).

 

Firmenverkäufe trotz schwarzer Zahlen

Immer wieder ist in der Presse von Firmen zu lesen, die trotz schwarzer Zahlen verkauft werden. Leider zu oft an Ausländer, die sich oft nicht an deutsche Regeln halten. Sozialpläne, Mitbestimmung, Tarifverträge usw. interessieren sie nicht. Sie werden oft ohne wirtschaftliche Not dann später auch noch geschlossen und die Produktion ausgelagert. Das ist eine schleichende Deindustriealisierung. Hier ist es dringend erforderlich, Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

 

Seniorenfahrt

Darüber soll in der nächsten Sitzung gesprochen werden.

Die Senioren AG

Kommentare sind geschlossen.