Bericht der Senioren AG vom 15.09.2016

Senioren AG IG BCE Ortsgruppe Arnsberg

Bericht der Senioren AG vom 15.09.2016

Folgende Themen wurden angesprochen:

  1. Antwortschreiben DGB, 3 Punkte
  2. CETA-Handelsabkommen
  3. Presse aktuell
  4. Krankenkassenreform
  5. Oktober Themen

Zu 1. – Antwortschreiben DGB

Das Schreiben wurde den Kollegen vorgelesen und die markanten Punkte herausgehoben. Industrie 4.0 (Digitalisierung und Automatisierung) wird die Arbeitswelt verändern. Die wissenschaftlichen Studien dazu haben extrem unterschiedliche Ergebnisse. Kurz gesagt: Arbeit, für die keine Ausbildung gebraucht wird, sowie Tätigkeiten in der Montage würden wahrscheinlich wegfallen, während in den Bereichen Schulung und Wartung digitaler Anlagen neue Beschäftigung entsteht. Auf 3 Punkte hat der DGB besonders hingewiesen, die da wären:

  1. Die Systeme der Ausbildung an die Digitalisierung anzupassen.
  2. Das die Umstellung nicht auf Kosten der Beschäftigten geht, Arbeitsbedingungen dürfen sich nicht verschlechtern.
  3. Keine Einfallstore für neue prekäre Beschäftigungen. Offensive Mitbestimmung ist für die Arbeit der Zukunft dringend erforderlich.

Angebracht wäre zu diesem Thema eine Bildungsveranstaltung.

Zu 2. – CETA-Handelsabkommen

Kollege Schroller hat uns die deutsche Fassung des Vertrages besorgt. Es wurden einige Bereiche vorgetragen und diskutiert. Fakt ist: Arbeitnehmer und die Demokratie haben das Nachsehen. Als besonders gruselig empfunden wurde eine „Überprüfungsklausel“, die besagt, gerade das Verfahren der Streitbeilegung auf Effektivität zu prüfen. Was genau ist effektiv, wer überprüft und entscheidet?? Alles wischi-waschi!! Uns bleibt nur die Hoffnung, dass es abgelehnt wird.

Zu 3. – Presse aktuell

Ein Beitrag „Frust an der Parteibasis“ erweckte unsere Aufmerksamkeit. Eine Studie hätte ergeben, dass mehr Mitglieder zu verstärkter und aktiver Mitarbeit bereit wären, aber es ihnen nach eigener Einschätzung an Erfahrung und Qualifikation fehle. Weiterbildungsmöglichkeiten sollten angeboten werden. Gut und schön. Keine schlechte Idee. Aber!! Welche?? Unabhängig oder parteienkonform?

Zu 4. – Krankenkassenreform

Der Pressebeitrag „Zusatzbeiträge steigen drastisch“ hat uns aufgeschreckt. Die Betriebskrankenkassen drängen auf Änderung des Finanzausgleichs. Seit 2011 lägen die Daten auf dem Tisch. Wir haben 2016. Seit 5 Jahren läuft nichts. Zum „Finanzausgleich“ fehlte uns Hintergrundinfo. Das Thema soll später erneut angesprochen werden.

Zu 5. – Oktoberthemen

Die Kollegen hatten keine Vorschläge. Also: aktuelle Presse liefert genug Aufregung.

 

Die Senioren AG

Kommentare sind geschlossen.