Bericht der Senioren AG vom 19.04.2016

Senioren AG IG BCE Ortsgruppe Arnsberg

Bericht der Senioren AG vom 19.04.2016

Die Senioren beschäftigten sich mit nachfolgenden Themen:
1.    Erste Hilfe-Kurs.
2.    Stand Schreiben an Parteien / Gewerkschaft
Antwort IGBCE / Leserbrief.
3.    Bildung Oktober, Dozenten??
4.    Mitgliederversammlung mit Wahlen (29. Oktober 2016)
Anträge Senioren zum Gewerkschaftstag.
5.    Flüchtlingswelle-Ursachen.
6.    Krankheiten und Vorsorge.
7.    Themenwünsche Mai

Zu. 1. – Erste-Hilfe-Kurs
Leider gab es nur zwei Anmeldungen. Da es mindestens 10 Teilnehmer sein müssen, wurde der Kurs abgesagt. Es wurde empfohlen, sich privat an das DRK zu wenden und sich einem allgemeinen Kurs anzuschließen.

Zu 2. – Stand Schreiben Parteien / Gewerkschaft
Von den Parteien gab es leider noch immer keine Stellungnahme. Die IGBCE hat ausführliche Unterlagen zu TTIP geschickt. Die kritischen Punkte wurden vorgetragen und besprochen. Es kann einem Angst und Bange werden. Da wird an einer Wirtschaftsdiktatur gebastelt. Widerstand ist dringend angesagt.

Zu. 3. – Bildung Oktober / Dozenten?
*Neben den Auswirkungen von TTIP gab es noch andere Vorschläge:
*Abzocke im Gesundheitswesen (Betrugsfälle, fehlende Kontrolle usw.).
*Parteienarbeit – Demokratie – Lobbyismus.
*Fräking und andere Umweltschäden.
Das Hauptproblem sind unabhängige Dozenten. Sie kosten Geld. Des Weiteren, was  interessiert die Leute wirklich.

Zu 4. – Mitgliederversammlung am 29. Oktober 2016 – Anträge zum Gewerkschaftstag
Es gab zwei Vorschläge:
a)    Bessere Darstellung im Internet und zwar nach Sachthemen.
b)    Demographischer Wandel trifft auch die Gewerkschaft. Immer mehr Senioren heißt auch immer mehr allgemeine Themen (Gesundheit, Steuern, Verbraucher.)

Zu 5. – Flüchtlingswelle – Ursachen
Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit wurde das Thema vertagt.

Zu 6. – Krankheit und Vorsorge
Presseberichte wie Abzocke im Gesundheitswesen, neue Krankheiten, Betrugsfälle, fehlende Kontrolle usw. beunruhigen uns Senioren. Hier sind bessere Hintergrundinformationen angebracht. Es wurde angeregt, zu überlegen, was für uns das wichtigste Problem ist, da die Themen zu umfangreich sind.

Zu 7. – Themenwünsche für Mai
Vorgeschlagen wurde: Jobabbau durch Digitalisierung und Automatisierung. Die fehlende Diskussion über soziale Absicherung und drohende Altersarmut.

Die Senioren AG

Kommentare sind geschlossen.